Firstbaum stehlen

Drucken E-Mail

Firstbaum stehlen

In Bayern, hauptsächlich Ober- und Niederbayern, ist es ein alter Brauch bei einem Neubau den Firstbaum zu stehlen. Ohne den Abschluss des Daches mit dem Firstbaum kann das Haus nicht vollendet werden.

Der Firstbaum wird am Auslösetag von den “Dieben” bis in die Nähe des neuen Hauses gebracht und es wird um die Auslöse verhandelt. Diese besteht aus einer zünftigen Brotzeit.

Sollte sich der Bauherr allerdings sehr geizig zeigen und z. B. nur eine 1/2 Wiener, ein Stückchen Semmel und etwas Apfelsaftschorle anbieten, kann es passieren, dass ein Stück vom Firstbaum abgesägt wird.
Dadurch wird bei den meisten Bauherren die Großzügigkeit erheblich erhöht.

Wenn eine Einigung erzielt ist, wird die Brotzeit zusammen mit den Bauherren und dessen Familie bei vielen Fachgesprächen und der Besichtigung des Hauses gemeinsam vernichtet.

Hausbau von Wohnheimmel/Pixelio

Bildnachweis: Wohnheimmel / pixelio.de